E-Learning an den Hamburger Hochschulen
Seminar: Seminar: Ethik und Wissenschaft - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Subtitle Modul: Nichttechnische Ergänzungskurse im Bachelor
Course number 60615_W19
Semester WiSe 19/20
Current number of participants 22
maximum number of participants 25
Home institute Institut für Humanities (B-6)
participating institutes NTA - Nicht-technisches Angebot (0-NTA)
Courses type Seminar in category Teaching
First date Fri , 18.10.2019 16:00 - 21:00, Room: (A - SBC1 A0.19)
Pre-requisites Keine
Performance record Referat
ECTS points 2

Course location / Course dates

(A - SBC1 A0.19) Friday. 18.10.19 16:00 - 21:00
Saturday. 16.11.19 - Sunday. 17.11.19 10:00 - 20:30

Fields of study

Comment/Description

Wissenschaftler und Ingenieure müssen sich zunehmend mit der sozialen und gesellschaftlichen Dimension ihrer Arbeit auseinandersetzen. Hierfür benötigen sie Orientierungshilfen für eine ethische Bewertung der politischen, ökonomischen, ökologischen und sicherheitsrelevanten Konsequenzen ihrer Arbeit. Das Seminar befasst sich mit diesen verschiedenen Dimensionen wissenschaftlich-technischer Arbeit und bietet Gelegenheit, Ethik als Mittel für ein effektives, aber auch verantwortungsbewusstes Handeln als Ingenieur und Wissenschaftler zu verstehen. Die Ziele des Seminars umfassen: • Schärfung des Bewusstseins für ethische Dilemma bei wissenschaftlich-technischen Entscheidungsprozessen • Tieferes Verständnis für das Dual-Use-Problem in den Naturwissenschaften • Verbesserte Einsicht in die Verantwortung des Ingenieurs/ Wissenschaftlers für die Konsequenzen des beruflichen Handelns • Die Studierenden werden eigene Vorträge zum Seminarthema "Ethik und Wissenschaft" halten, wobei die Vortragsthemen in Absprache mit den Dozenten thematisch passend frei ausgewählt werden können. Einzelne Themenschwerpunkte umfassen die Rolle des Ingenieurs/Wissenschaftlers bei: • Entscheidungsfindung über die Verteilung begrenzter Güter • Verhinderung des Missbrauchs von Forschungsergebnissen und Technologien für nicht-friedliche Zwecke • Argumentationswege und Interessenvertretung in Konfliktsituationen • Mitwirkung auf nationaler und internationaler Ebene bei der Entscheidungsfindung über Gesetze, Richtlinien und Regularien, die gutes wissenschaftliches Handeln betreffen • Entwicklung von Richtlinien für ein verantwortungsvolles Handeln in Wissenschaft und Technik Im Seminar werden ethische Problemfälle in den Natur- und Ingenieurwissenschaften z. B. aus den Bereichen der Medizin, Lebenswissenschaften und Physik vorgestellt. Dabei wird es unter anderem um Organspenden, die Zukunft der Energienutzung und Dual-Use-Forschung in der Biologie gehen. Die Seminarteilnehmer werden auch die Gelegenheit erhalten, eigene Thematiken, Problemstellungen und die Lebensläufe berühmter Wissenschaftler als Beispiele für ethisches oder nicht-ethisches Verhalten zu diskutieren. Einzelne Problemfälle werden anhand von Präsentationen vorgestellt und dann im Rahmen von Diskussionsrunden sowie Gruppenarbeiten näher untersucht. Jeder Seminarteilnehmer muss eine Präsentation zu einem der ausgewählten Themen geben. Teilnehmer, die einen benoteten Leistungsnachweis benötigen, müssen zusätzlich ein Positionspapier im Umfang von 3-4 Seiten vorlegen. Im Seminar werden interaktive Unterrichtsmethoden wie Rollenspiele, Simulationen und Präsentation durch die Studierenden eingesetzt. Die effiziente Arbeit in Gruppen und eine aktive Mitarbeit jedes Teilnehmers während des Seminars wird erwartet. Regelmäßige Teilnahme und Anwesenheit an allen Blockterminen wird vorausgesetzt.

Admission settings

The course is part of admission "[BACHELOR] Anmeldeset WiSe 19/20 (NTA)".
Settings for unsubscribe:
  • It is allowed to enrol to max. 2 courses in this admission.
  • The enrolment is possible from 10.10.2019, 16:00 to 31.10.2019, 23:59.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 09.10.2019, 16:12. Additional seats may be added to a wait list.
Assignment of courses:

Registration mode

The enrolment is binding, participants cannot unsubscribe themselves.